• 7
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Schweizermeisterschaft G10m

Eine Woche nach dem Verbandsmatch standen wieder die Schweizermeisterschaften 10m auf dem Programm. Konnte die Wochen und Tage vorher gut trainieren und freute mich somit auf dieses Wochenende. Leider riss mich dann ein halber Tag vor dem Wettkampf, ein Notfall mässiger Zahnarzt Besuch etwas aus meiner Vorbereitung. Sehr geschwächt vom Eingriff und den Medikamenten konnte ich mich dennoch für das Finale der besten acht qualifizieren. Der 40 schüssige Wettkampf raubte mir sehr viel Kraft, somit vermochte ich im Finale nie ganz vorne mit zu mischen. Schlussendlich erreichte ich den 5. Rang mit dem ich nach diesen Umständen zufrieden bin.

 

 

GM-Final + Verbandsmatch 10m

Am diesjährigen Gruppen Final Gewehr 10m, startete ich erstmals mit den Luftgewehrschützen Nidwalden. Trotz etwas geschwächter Gruppe, da Patrick und Petra Lustenberger leider nicht teilnehmen konnten, schlugen wir uns tapfer und konnten uns für den Final der besten 6 Gruppen qualifizieren. Nach einem schlechten Start konnten wir den Rückstand auf die ersten 3 Gruppen nicht mehr ganz aufholen und mussten uns schluss endlich mit dem 4. Rang zufrieden geben.

 

Am Sonntag startete ich noch am Verbandsmatch für Nidwalden. Mit meinen 592 Punkten konnte ich einen wichtigen Teil zu unserem Sieg beitragen. Bin sehr zufrieden mit diesem Wochenende in Bern. In keinem Jahr zuvor konnte ich so konstant, für mich hohe Resultate, an beiden Wettkämpfen erzielen.

 

12805996 964609006941978 2936588661041322387 n

Final Mannschaftsmeisterschaft 10m

Am 13. Februar 2016 durfte ich zum ersten mal in meiner Karriere am Mannschaftsmeisterschaft Final Gewehr 10m teilnehmen.

Mit 6 Siegen und einem Unentschieden aus den Vorrunden, starteten wir sicherlich als Mitfavoriten auf den Titel in diesen Tag.

Die beiden Vorrunden konnten wir mit 1555 und 1571 Punkten klar gewinnen. Im Halbfinal waren wir gegen Thörishaus punktgleich, konnten aber dank unseren besseren Vorrunden in den Final einziehen. Auch im kommandierten Finale konnten wir einigermassen unsere Nerven behalten und schluss endlich gegen Olten gewinnen. Bei meinem ersten Einsatz am Mannschafts-Finale konnte ich somit gleich den Meistertitel mit den Luftgewehrschützen Nidwalden gewinnen. Ein super Tag und ich freue mich schon auf die nächste Saison in Nidwalden.

 

Screenshot 2016-02-14-14-49-47 1 327343Screenshot 2016-02-14-15-12-39 1 327344   

Europacup Final Zagreb

 

Zum Abschluss der 300m Saison, reisten wir am 23. September nach Zagreb an den Europacup-Final.

 

Für diesen Final qualifizieren sich in jeder Disziplin jeweils die besten 20 Schützinnen und Schützen aus den vergangenen Europacups der laufenden Saison. Da ca. 10 Tage nach diesem Europacup Final noch die CISM-Worldgames in Korea statt fanden, liess die Beteiligung vorallem bei den Herren zu wünschen übrig.

Die Wettkämpfe wurden bei teilweise sehr kaltem und windigen Wetter ausgetragen. 

Als erstes stand der Liegendmatch auf dem Programm. Ich schoss mit 5 x 98 und 1x 99 sehr konstant, jedoch ist das zu wenig um ganz vorne mit zu schiessen.

Da ich mir mehr Chancen im 3-Stellungsmatch ausrechnete, lies ich den Kopf nach diesem Wettkampf allerdings nicht hängen und konzentrierte mich wenige Stunden später schon auf den nächsten Wettkampf.

Im 3x20 Wettkampf war ich nach meinen 191 kniend und 199 liegend voll bei der Spitze dabei. Auch nach der ersten stehend Passe war ich noch auf SIlber Kurs. In der zweiten Passe, hatte ich jedoch gegen Schluss etwas Mühe. Mit 95 und 91 reichte es mir schlussendlich aber noch für den 3. Rang.

Wieder ein Podestplatz am EC-Final und somit für mich ein schöner Abschluss einer ziemlich schwierigen Saison.

Zagreb 1Zagreb  

 

 

 

 

 

 

Schweizermeisterschaft (Thun)

 

 

Nachdem ich letztes Jahr wegen der WM auf die Teilnahme an der  Schweizermeisterschaft verzichtet habe, ging ich dieses Jahr wieder voll motiviert an den Start.

 

Am ersten Tag hiess es bereits um 8:30 Start zum Liegendmatch Kleinkaliber. Die Bedingungen schienen sehr gut zu sein. Windstill und schöne Licht Verhältnisse. Dass dieser Eindruck täuschte, bemerkten einige Schützen. Auch ich hatte mit dem Licht zu kämpfen und so musste ich immer wieder schlechte 10er hin nehmen und auch den einten oder anderen 9er. Am Schluss resultierte für mich der 10. Rang mit 617.1 Punkten. Knapp 4h später stand schon der 3x20 Wettkampf mit dem Kleinkaliber auf dem Programm. Mit 191 kniend, 199 liegend und 185 stehend, qualifizierte ich mich als 8. für den Final. Im Final konnte ich mich Rangmässig noch steigern und so belegte ich am Schluss den guten 5. Rang. Nach diesen Wettkämpfen hiess es, schnellst möglich erholen und für die 300m Wettkämpfe vom nächsten Tag fit sein.

Am Dienstag Morgen stand auch wieder zuerst der Liegendmatch auf dem Programm. Mit meinen 594 Punkten bin ich zufrieden, obwohl durch die 97er Passe zum Schluss schon noch einiges mehr drin gelegen wäre. Mein Resultat reichte mir zum 3.Rang und zur angestrebten Medaille. Kurz nach dem Mittag tratt ich zu meinem 4. und letzten Wettkampf der diesjährigen SM an. Auch hier war mein Ziel unter die ersten drei zu gelangen. Es war ein harter letzter Wettkampf. Ich spürte eine gewisse Müdigkeit und auch die körperliche Belastung nach drei Wettkämpfen in so kurzer Zeit war auch ziemlich hoch. Das wir während dem stehend Teil noch eien 10 minütigen Strom Ausfall hatten, machte das ganze auch nicht gerade einfacher. Mein Motto "kämpfen bis zum Schluss" hat sich ausbezahlt. Mit dem Resultat von 578 Punkten durfte ich mir nochmals die Broncene Medaille umhängen lassen.

 

Bei mir zeigte sich ein leichter Aufwärts Trend an dieser SM, nachdem ich doch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte in dieser Saison. Somit kann ich mit meinem Abschneiden in dieser Woche zufrieden sein. 

 

3x20 300mLiegendmatch 300m

Full Review William Hill www.wbetting.co.uk